Mit Veeners können leichte Fehlstellungen von Zähnen, unschöne Zahnlücken oder unerwünschte Verfärbungen von Zähnen korrigiert werden.

Ein Veneer besteht aus einer lichtdurchlässigen Keramik. Zunächst wird der Zahnarzt einen Teil der Oberfläche der betroffenen Zähne beschleifen. Der Zahntechniker fertigt dann eine passgenaue Verblendschale aus Keramik an, die in Form und Farbe dem angestrebten ästhetischen Ergebnis entspricht. Diese Verblendschale wird mit vom Zahnarzt in der Praxis mit einem Spezialkleber dauerhaft auf dem zuvor beschliffenen Zahn befestigt.

Das macht Veneers sinnvoll

  • Veneers werden aus Keramik hergestellt und sind daher sehr gut verträglich
  • Die erreichbare Ästhetik und Natürlichkeit ist durch keine andere zahntechnische Maßnahme zu übertreffen
  • Keramikoberfläche bleibt dauerhaft farbstabil und bietet Zahnbelag keine Angriffsfläche
  • Durch die natürliche guten Lichtdurchlässigkeit des keramischen Materials gliedern sich Veneers hervorragend in die sie umgebende Zahnreihe ein
  • Die Zahnsubstanz muss nur sehr geringfügig – oder im Einzelfall sogar gar nicht – entfernt werden.

Weitere Informationen

Möchten Sie mehr erfahren oder haben Sie spezielle Fragen zu dem Thema? Rufen Sie einfach an oder schreiben uns eine Mail.